Die Verlogenheit unserer Regierung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Bekannte!

Die politischen Probleme, die von dem fatalen, quasi-diktatorischen Befehl der Frau Bundeskanzler am 4. September 2015 ausgelöst wurden, sind dermaßen schwerwiegend, daß man sich wundern muß, wie alles noch so scheinbar normal in unserem Leben weiter läuft. Es ist, als ob die Band auf der untergehenden Titanic noch weiter spielt. Den letzten Tango…..

ANAMNESE

Der Jugoslawien-Krieg war völkerrechtswidrig. Hat er Stabilität gebracht? Der ganze Balkan ist heute auf dem Weg hierher! In Lybien wurde eine intakte staatliche Struktur von NATO und USA zerstört. In der Ukraine wurde ein gewählter Präsident durch einen von der EU und den USA initiierten Widerstand („Maidan“) zum Teufel gejagt. Und inzwischen geben die USA sogar zu, daß die russischen Luftschläge ihre eigenen Leute in Syrien treffen (1), nachdem sie für 500 Mio USD den islamischen Terror finanziert und ausgebildet haben (2). Diese Truppen – ob „moderat“ oder nicht -sind allesamt Terroristen, berufen sich auf den Koran und haben unvorstellbare Zerstörungen, Morde, Vertreibungen, Verfolgungen auf dem Gewissen, während die Welt zuschaut und sogar die katholische Kirche offensichtlich wenig dagegen unternimmt, die verfolgten Christen zu schützen. Baschar al Assaad ist gewählter Präsident. Was haben die USA sich da einzumischen?
Die Folge der jahrelangen Zerstörungen der Strukturen dieser Länder (Irak, Afghanistan, Lybien) erleben wir jetzt mit den „Flüchtlingen“. Eine Untersuchung von K. Greenhill aus dem Jahr 2010 beschreibt Massenmigration als Kriegswaffe (3). Wer die globalen Zusammenhänge der heutigen Vorgänge ignoriert, dem kann man nicht helfen. Den Weltmachtansprüchen der USA ist ein erfolgreiches Europa mit seinem Motor Deutschland ein Dorn im Auge.
Schon 1981 wurden in dem posthum veröffentlichten Werk The Anglo-American Establishment von Prof. Carroll Quigley Ross und Reiter genannt (4). Wenn wir nun auch noch vor wissenschaftlichen Nachweisen die Augen verschließen, sehr geehrte Damen und Herren, werden wir bald als die allergrößten Dummköpfe daherkommen.

Es führt also an folgender Feststellung kein Weg vorbei:

FAKTEN

Die von den USA erhobenen Ansprüche, sich in die Angelegenheiten fremder Staaten mit gewählten Präsidenten einzumischen, indem sie Revolutionen (Maidan), Kriege (Lybien) und Terror (Syrien) initiieren, unterstützen und ausüben, sind völkerrechtswidrig und moralisch niederträchtig. Die USA treiben mit der Weltöffentlichkeit ein falsches Spiel – unterstützt von einer willfährigen und korrupten Presse- und Medienlandschaft. Sie kennen ja vielleicht Uwe Krügers Meinungsmacht (5) und die Gekauften Journalisten von Udo Ulfkotte (6)

Was die Flüchtlinge selbst betrifft, ist diesen nichts vorzuwerfen. Sie fliehen um ihr Leben, zumindest um ihre Existenz. Das ist legitim. Sich der Flüchtlinge zu erwehren, ist deshalb zwar verständlich, führt aber am Problem vorbei.

BEURTEILUNG

Das Problem ist die Verlogenheit unserer Regierung, die nicht zugibt, daß sie ein Knecht der USA ist und die weder den Mut hat, noch die Souveränität besitzt, dem Zirkus dadurch ein Ende zu bereiten, indem sie einfach die bestehenden deutschen Gesetze anwendet und sie nicht am laufenden Band mißachtet und bricht.

FAZIT

Nicht wegen der Massenmigration wird Deutschland scheitern, sondern wegen der Verlogenheit unserer Regierung und ihrer Rechtsbrüche!

THERAPIEVORSCHLAG

1) Souveränität in der Außenpolitik und Zurechtweisung der USA für Unterstützung des Terrors von ISIS etc.
2) Diskussion über den Austritt aus der NATO.
3) Anwendung von Recht und Gesetz im Inland durch alle (auch die Frau Bundeskanzler).
4) Vorbereitung von Neuwahlen durch Mißtrauensvotum (z. B. durch die CSU-Landesgruppe).
Hans-Ulrich Mayr
(1) M. Chossudovsky: Washington accuses Putin: Russian Airstrikes are Targeting "Our Guys" in Syria, www.globalresearch.ca, 15. Oktober 2015.
(2) Artikel in NYT vom 9. Oktober 2015
(3) Kelly M Greenhill: Weapons of Mass Migration. Forced Displacement, Coercion, and Foreign  Policy, Cornell University Press, Ithaka/London, 2010.
(4) Carroll Quigley, The Anglo-American Establishment, Books in Focus, 1981.
(5) Uwe Krüger, Meinungsmacht, Halem, 2013.
(6) Udo Ulfkotte, Gekaufte Journalisten, Kopp, 2014.

Die Familien der Erde

Der Bruder meines Großpapas ist im Ersten Weltkrieg gefallen. Seine drei kleinen Kinder sind ohne Vater groß geworden. Das Soldatengrab ist in Nordfrankreich. Der Ort heißt Cambrai.

Mein anderer Opapa war ein Einzelkind. Ob er in den Krieg mußte weiß ich nicht. Von meinem Vater der Bruder hieß Hans. Da er im Zweiten Weltkrieg nicht aus Russland zurückgekommen ist, haben meine Eltern mir nach meiner Geburt 1950 seinen Namen gegeben.

Damals war auch ein Bruder meiner Mutter noch nicht zurück aus Russland. Er ist vermisst gewesen und niemand hat gewusst, ob er wieder zurück kommt.

Im Oktober 1949 ist er dann nach 4 Jahren russischer Gefangenschaft, Zwangsarbeit und Lagerhaft zurück nach Hause gekommen. Die Freude meiner Großeltern und seiner 3 Geschwister ist unbandig gewesen. Er hat Anfang der 60-er Jahre geheiratet und mit seiner Frau zwei Kinder bekommen. Heute hat er vier Enkel.

Meine Omama, die Mutter meines Vaters hat nach dem Tod ihres Mannes 1957 in München gelebt und ich erinnere mich, daß sie lange Zeit, bis in die 60-er Jahre die Hoffnung auf eine Rückkehr ihres Sohnes gehabt hat und als diese immer unwahrscheinlicher geworden ist, hat ihr Schmerz und ihre Trauer auch uns Junge immer wieder sehr bewegt.

Wie viele deutsche Familien sind durch die Kriege ihrer Väter beraubt worden?
Wie viele junge Frauen haben durch die Kriege ihren Geliebten, Verlobten oder Ehemann verloren? Wie viele hoffnungsvolle junge Männer haben überhaupt keine Familie gründen können, weil sie im Krieg gefallen sind – „gefallen“…. ?

Und wie viele Väter sind durch die Ereignisse des Krieges an Körper und Seele verletzt zurückgekommen?

Diese Fragen gelten natürlich genauso für die russischen, die französischen, die belgischen, die holländischen, die österreichischen, die ungarischen, die italienischen, die britischen und die amerikanischen jungen Männer, für ihre Eltern und ihre Kinder. Sie gelten für israelische, für palästinensische Familien in Gaza und im besetzten Palästina, für arabische im Irak, für lybische, syrische, afghanische, ukrainische… für alle Familien.

Schmerz und Trauer erfüllt die Erde.

Der letzte Tango oder: Es läuft auf Notstand raus.

Die Ereignisse der letzten Wochen sind ein Wendepunkt. Es ist plötzlich ganz klar und sicher, daß unsere Republik nicht mehr die sein wird, die sie bisher war.

Viele haben das Desaster allerdings schon lange vorausgesagt. Nur hat ihnen niemand geglaubt. Auch jetzt spielt noch die Band den Tango, bevor die Republik ertrinkt.

Typen kommen illegal ins Land, werden straffällig, weil sie in ihrer Notunterkunft randalieren oder auf andere Flüchtlinge mit dem Messer einstechen und die hinzugerufene Polizei unternimmt nichts. Keine Anzeige. Die Straftaten sind nicht geschehen.

Der Polizeibericht wird in der Presse unterdrückt. Das passiert systematisch. Nirgends werden in unserer Republik Straftaten von Migranten oder die der aktuellen „Flüchtlinge“ in den Medien veröffentlicht.

Schon vor Jahresfrist beklagte beispielsweise die Wochenzeitung „Junge Freiheit“, daß Kirchenschändungen durch islamische Gewalttäter in Berlin von der Presse mit einem Mantel des Schweigens verhängt würden.

Heute hat mir eine 20-jährige Apothekenangestellte berichtet, daß eine Bekannte von ihr nach einer Vergewaltigung durch einen frisch ins Land gelassenen Flüchtling in der Klinik, die sie nach der Gewalttat aufgesucht hat, dazu gezwungen wurde, eine Erklärung zu unterschreiben, nach der sie über die ihr widerfahrenen Umstände niemand informieren darf. Es handelt sich um das Kreiskrankenhaus Mühldorf am Inn.

Die Republik bricht ab. Die Vögel sammeln sich zu ihrem Flug nach Süden und die Band spielt den letzten Tango …

Deutschland adieu!

A dieu……