Frau Dr. Angela Merkel, geb. Kasner

Die Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, hatte behauptet, der Islam gehöre zu Deutschland. Das war vor einer geraumen Zeit. Inzwischen wissen wir, warum. Auf den Straßen ist es unübersehbar. Es ist nicht nur das Gegenteil von einer Augenweide, sondern auch unser aller Untergang. Er wird es sein.

Diese ganze islamische Gesellschaft ist so willkommen bei uns, daß man sie alle schon integriert, bevor sie überhaupt eine Aufenthaltsgenehmigung haben. Das ist deutsche Gründlichkeit. Ein vorauseilender Gehorsam. Jawoll Frau Dr. Merkel, wir haben verstanden!

Mit dem Islam hat Frau Dr. Angela Merkel aber unsere Henker ins Land geholt. Denn der Dshihad gehört zum Islam wie das Amen zum Vaterunser. Mein Jesus Barmherzigkeit.

Ich erinnere mich an den Satz, den unsere iranische Patentochter von ihrem Vater zitiert hat und den ich sinngemäß wiedergebe: Wenn in einer Gasse ein Moslem wohnt, ist er brav. Wenn sie mehr werden, werden sie frech, und wenn sie in der Überzahl sind, haben die anderen nichts mehr zu melden.

Ungläubige zu töten gehört zur heiligen Aufgabe jedes frommen Moslems. Das geht aus dem Koran hervor, der die Religionsfreiheit, die Gleichberechtigung von Mann und Frau, die Freiheit des Denkens und der Meinungsäußerung verbietet. Der Islam fordert die Einheit von Staat und Religion, er stellt die Scharia über die Menschenrechte und über unser Grundgesetz, meine lieben Freunde.

Und: der Koran verbietet die Integration der Mohammedaner in andere Kulturkreise.

Frau Dr. Angela Merkel, geb. Kasner, hat also mit ihrem Spruch, daß der Islam zu Deutschland gehört, das Totenglöcklein angeschlagen, das seitdem immer lauter klingt. Gott sei uns Sündern gnädig. Gehen wir noch einmal zur Beichte, und walte uns das Schicksal!

Oder kommt vielleicht jemand auf die Idee, daß man sich wehren soll? Einer von uns? Wir sind doch alle verblödet durch eine korrupte Presse und wenn uns einer sagt, daß Frau Dr. Angela Merkel, immer noch besser ist als der SPD-Schulz, dann hat er das Problem nicht erkannt. Diese ganze prostituierende Politikerklasse ist doch eine Schande für unser Land, das nur noch ein Schatten seiner alten Größe ist, ein Spielball der Yankees und der neoliberalen Machtelite in Übersee, der ergebene Verbünderte einer Weltmacht, die Freiheit predigt und Terror sät, die Demokratie predigt und nur die Tyrannei bringt. Eine Tyrannei des Geldes, eine Tyrannei der Waffen und eine Tyrannei der Verlogenheit.

So läuft der Hase, meine lieben Freunde. Rette sich, wer kann!

Advertisements

resisto

Buon giorno, Caro amico Hans!

Ich hoffe Dir geht es gut! Du hast mich einmal gefragt, warum ich mich als GEGENSPIELER positioniere. Darauf möchte ich Dir heute antworten: Ich nenne mich GEGENSPIELER, weil alle SPIELER, also diejenigen, die die Welt bewegen und so auch unser Land, unsere Heimat, ja unsere Existenz und unser WOHLERGEHEN bedrohen, FALSCHSPIELER sind.

Der GEGENSPIELER erhebt hier und heute den Anspruch auf WAHRHAFTIGKEIT. Er widersetzt sich den LÜGEN, die uns AHNUNGSLOSEN unablässig um die Ohren gehauen werden.

Der Punkt ist einfach der, dass ich keine Lust mehr habe, meine Wahrnehmung von der Welt auf LÜGENGESCHICHTEN zu gründen, keine Lust mehr, alles zu glauben, was uns eine gnadenlos grausame Weltmacht über ihre Sicht der Dinge verzapft, und weil ich es nicht mehr ertrage, wie unser Land seit über 100 Jahren durch Lügen, List, Neid, Hintertriebenheit und eine teuflische Gewalt DEMONTIERT wird, durch AUFGEZWUNGENE Kriege, falsche Anschuldigungen, Zerstörung und MISSACHTUNG unserer deutschen Sprache und unserer Wörter, unserer Identität, unserer Wertschätzung für die führende Rolle der „Familie“, unserer Vermögen durch Aufhalsung von irrationalen Schulden aufgrund eines durch und durch teuflisch-hässlichen Systems der Geldschöpfung aus dem Nichts, das uns VERSKLAVT, durch die Auflösung unserer staatlichen Ordnung „dank“ einer gesetzeslosen Regierung, die uns in Willfährigkeit und vorauseilendem Gehorsam gegenüber einer selbsternannten Weltmacht VERRÄT und vor allem und gerade deshalb durch den Verlust unseres Bezuges zu Gott.
Das alles geschieht im ÖFFENTLICHEN RAUM der Medien, der allgemein akzeptierten Diskussionsebenen in Funk und Fernsehen, unter Brüdern und Klosterbrüdern. Dagegen widersetze ich mich. Deshalb bin ich GEGENSPIELER. Capito, carissimo?