Den Teufel beim Namen nennen..

Es gibt ein sensationelles Buch von Gerard Menuhin: Tell the Truth und Shame the Devil, das er den Deutschen widmet, die noch Deutsche sein wollen. https://bumibahagia.files.wordpress.com/2016/05/menuhin-gerard_wahrheit-sagen-teufel-jagen.pdf

In diesem Sinne bin ich der festen Überzeugung, daß der Zeitpunkt gekommen ist, an dem man einmal über Moral reden muß. Man kann nicht alles unter den Teppich der Indifferenz kehren. Der Relativismus unserer Zeit ist ein Nihilismus. Wir müssen dahin kommen, daß wir das BÖSE benennen. Oder sind vielleicht, nur um ein Beispiel unter vielen aufzuführen, 1.5 Millionen tote Zivilisten im Irak durch die Besetzung und die Kriege des „Westens“ nicht in einer moralischen Kategorie zu messen? Und die ganzen unglaublichen Greuel die der Yankee und seine Consorten einschließlich der Leute vom Heiligen Land über Unschuldige bringen?

Ich höre schon wieder die Philosophen mit ihrem Gequatsche, oder auch die Supergescheiten, die alles relativieren wollen.

Man müsste auch mal über Schadenersatzforderungen von Irak an den Westen reden! Oder?