Formez les bataillons!

Der geplante Migrations-Pakt wird einfach sehr viele Nutznießer befriedigen, die daraus Vorteile ziehen. Diese sind, so scheint’s, in der Überzahl zu den vernünftigen Leuten, jedenfalls in den Zirkeln der Macht. Schaut mal, mes amis: jeder Migrant kriegt eine Wohnung (Bauindustrie), ein Handy (internat.Konzerne), ein Fahrrad (Mittelstand) und braucht Lebensmittel (Nestlé, ALDI, Lidl, Edeka, Großkonzerne) – die Regale der Supermärkte sind übervoll und der Konsum stagniert…. Ganz zu schweigen vom Einzelhandel, Banken, Versicherungen und der Gesundheitsindustrie…. Sobald diese Millionen aus „unterentwickelten“ Ländern richtig in unser „hochentwickeltes“ kapitalistisches Konsumsystem verpflanzt sind, sprudeln wieder riesige Gewinne. Und billige Arbeitskräfte gibt es auch…. Sklaven in der Neuzeit.

Welcher einigermaßen verständige Deutsche wird einen Pakt befürworten, der ein Recht auf Migration schafft und nebenbei alle Kritik daran unter Strafe stellt? Dieser Pakt wird mit seinen Folgen unser Land in ein komplettes Chaos stürzen. Angeführt von unseren pseudo-linken und total verblödeten Massenmedien, die jedem Zeitungsleser ein Bild von der hohen moralischen Verpflichtung und einer ach so großen Barmherzigkeit unseres Landes vorspielt.

Es steht nicht nur unser jüdisch-christliches Erbe auf dem Spiel – alles steht auf dem Spiel! Sogar unser Leben! Wir sind schon längst in der Defensive. Kampfloses Ergeben wird nicht nur unsere Kultur zerstören, sondern auch zu einer matieriellen Enteignung führen.

<Formez les bataillons> heißt es in der französischen Nationalhymne. Dies ist im übertragenen Sinne jetzt unsere Aufgabe! Allons enfants de la patrie!

Gebet zum Hl. Erzengel Michael

Gebet zum Hl. Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels
sei unser Schutz!

„Gott gebiete ihm“, so bitten wir flehentlich.
Und du, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stürze den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Menschen die Welt durchziehen,
mit Gottes Kraft hinab in den Abgrund.
Amen.

 

Ein radikales Programm

Gestern an Allerheiligen ist man ja ein wenig zur Ruhe gekommen und es waren Gespräche möglich. Dabei dreht es sich um die Welt, in der wir leben, und um unser Land. Jetzt haben wir die Wahlen in Bayern gehabt und am meisten jammern die Leute von der SPD. Man hört von einem geplanten radikalen Neuanfang, aber keiner weiß genau was das sein soll. Nun, im Grunde sind wir Menschen doch alle Sozialisten. Homo est animal sociale. Und der Staat ist ein  Gemeinwesen, er hat eine soziale Struktur.

Man würde deshalb der SPD gerne einen Rat geben – doch in unserer Berliner Republik vertreten die Parteien nicht mehr das Volk. Sie betreiben sich selbst, wie Rainer Barzel einmal bemerkte. Und wegen der unglaublichen Macht, die sie im Staat haben – Stichwörter: Parteispenden, Parteienfinanzierung, Parteienproporz bei Benennung der Verfassungsrichter, bei Benennung der Rundfunkräte etc. – sind sie für mich einfach abgehobene Ungeheuer, totalitäre Gebilde mit einer unheimlichen und unmenschlichen Kraft. Aus diesen Gründen hat es keinen Sinn, der SPD jetzt Ratschläge zu geben, wie sie sich programmatisch erneuern soll. Das Programm muß unabhängig sein und parteilos. Und eben radikal [radix, die Wurzel ….]. Hier wäre es:

Ein radikales Programm:

Wahlen, Parteien und Lobbywesen:
Eine direkte Demokratie wird durch Neuregelung der Zulässigkeit für Volksabstimmungen eingeführt. Die Parteiensubventionierung wird aufgehoben und die Parteispendengesetze beendet. Das Lobbywesen wird unter Strafe gestellt.

Parallelwährung:
Neben dem Euro wird eine Parallelwährung eingeführt, die nicht durch Kredite oder Anleihen entsteht, und keine Zinsen abwirft. Sie folgt dem Prinzip des „fließenden Geldes“ (1). Diese Währung wird durch eine Zentralbank ausgegeben, die dem Staat gehört und nicht in privater Hand ist.

Schuldenerlaß:
Alle staatlichen und privaten Schulden werden für nichtig erklärt.

Erlaßjahr:
Alle 49 Jahre findet ein Erlaßjahr statt, in welchem ein allgemeiner Schuldenerlaß erfolgt (2).

Staatsgrenzen:
Alle Staatsgrenzen werden wieder eingerichtet und wirksam kontrolliert.

Sozialleistungen:
Die Sozialleistungen für Migranten werden europaweit auf das gleiche Niveau gesetzt.

Steuern:
Das Steuerrecht wird durch Einführung des Modells nach Prof. Paul Kirchhof (3) vereinfacht.

Kirchensteuern:
Kirchensteuern werden abgeschafft.

Grundeinkommen:
Jedem Staatsbürger, der unterhalb der Armutsgrenze lebt, wird ein bedingungsloses Grundeinkommen gewährt.

Militär:
Die Armee ist eine territoriale Verteidungsarmee. Ein Einsatz außerhalb der Staatsgrenzen kommt nicht in Frage.

Niki und Conzi gewidmet.

Referenzen:
(1) https://www.wissensmanufaktur.net/fliessendes-geld/
(2) https://de.wikipedia.org/wiki/Erlassjahr
(3) https://www.haufe.de/steuern/kanzlei-co/kirchhof-stellt-umfassendes-steuermodell-vor_170_75226.html