Formez les bataillons!

Der geplante Migrations-Pakt wird einfach sehr viele Nutznießer befriedigen, die daraus Vorteile ziehen. Diese sind, so scheint’s, in der Überzahl zu den vernünftigen Leuten, jedenfalls in den Zirkeln der Macht. Schaut mal, mes amis: jeder Migrant kriegt eine Wohnung (Bauindustrie), ein Handy (internat.Konzerne), ein Fahrrad (Mittelstand) und braucht Lebensmittel (Nestlé, ALDI, Lidl, Edeka, Großkonzerne) – die Regale der Supermärkte sind übervoll und der Konsum stagniert…. Ganz zu schweigen vom Einzelhandel, Banken, Versicherungen und der Gesundheitsindustrie…. Sobald diese Millionen aus „unterentwickelten“ Ländern richtig in unser „hochentwickeltes“ kapitalistisches Konsumsystem verpflanzt sind, sprudeln wieder riesige Gewinne. Und billige Arbeitskräfte gibt es auch…. Sklaven in der Neuzeit.

Welcher einigermaßen verständige Deutsche wird einen Pakt befürworten, der ein Recht auf Migration schafft und nebenbei alle Kritik daran unter Strafe stellt? Dieser Pakt wird mit seinen Folgen unser Land in ein komplettes Chaos stürzen. Angeführt von unseren pseudo-linken und total verblödeten Massenmedien, die jedem Zeitungsleser ein Bild von der hohen moralischen Verpflichtung und einer ach so großen Barmherzigkeit unseres Landes vorspielt.

Es steht nicht nur unser jüdisch-christliches Erbe auf dem Spiel – alles steht auf dem Spiel! Sogar unser Leben! Wir sind schon längst in der Defensive. Kampfloses Ergeben wird nicht nur unsere Kultur zerstören, sondern auch zu einer matieriellen Enteignung führen.

<Formez les bataillons> heißt es in der französischen Nationalhymne. Dies ist im übertragenen Sinne jetzt unsere Aufgabe! Allons enfants de la patrie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s