Valérie Bugault: „Les raisons cachées du désordre mondial“

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich darf Sie, sofern Sie sich hierher verirrt haben, auf einen Lichtblick am geistigen Horizont unseres Planeten hinweisen….Gute Lektüre! https://lesakerfrancophone.fr/valerie-bugault-conference-newhorizon-au-liban

Aufgrund der Klarheit und Bedeutsamkeit des Textes übersetze ich eine Passage der Einleitung ins Deutsche, wobei der Fettdruck im Text durch mich erfolgte:

Zunächst spricht Frau Bugault das Auditorium an als ..
„ diejenigen, die nach politischen Lösungen suchen, um aus der ökonomisch-monetären Falle herauszukommen, durch die die angelsächsische Finanzwelt die globale politische Zukunft projiziert.“
Dann führt sie aus:
 
„Die Partisanen der Globalisierung unseres Planeten haben es geschafft, die politische Macht von der Verantwortung zu trennen, welche in einer natürlichen politischen Ordnung unvermeidlich mit der Macht einhergehen würde. Während der Begriff „Politik“ eine identifizierbare Macht voraussetzt, die folglich mit einer identifizierbaren Verantwortung einhergeht, haben die Finanziers des Manövers im Prozess der weltweiten Globalisierung folgendes in einem doppelten Mechanismus eingeführt:
  • den englischen Parlamentarismus dominiert von „politischen Parteien“ und
  • „unabhängige Zentralbanken“, 

ein System, das in jedem Staat zu einer totalen politischen Verantwortungslosigkeit der wahren Auftraggeber führt, welche die „Geschäftsführer des Wirtschaftssystems“ sind. In dieser neuen „politischen Ordnung“, die sich aus den westlichen Revolutionen des achtzehnten Jahrhunderts – den ersten „bunten“ Revolutionen in der Geschichte – ergibt, sind die „Politiker“ nur Strohmänner, ähnlich wie Transmissionsriemen der anonymen wirklichen Auftraggeber, welche die Hauptinhaber des Kapitals sind.

Nachdem die Haupteigentümer des Kapitals durch die Einführung politischer Ad-hoc-Reformen ihre politische Verantwortungslosigkeit organisiert hatten, waren sie in der Lage, die wirtschaftlichen und monetären Spielregeln auf eine Weise zu organisieren, die für sie absolut und unwiderruflich günstig war. In diesem Zusammenhang ist der Kapitalismus – weit davon entfernt, die Ideologie zu sein, als die er leicht zu erkennen ist – in Wirklichkeit eine Kriegswaffe, die es ermöglicht, noch mehr Anonymität zum Wohle derer zu erzeugen, die die Spielregeln kontrollieren und einhalten. Diese Anonymität ermöglicht im Gegenzug die „spontane“ oder mechanische Organisation der größten Konzentration von Reichtum, die jemals auf dieser Erde stattgefunden hat; eine Konzentration von Reichtum, die in völliger Straflosigkeit zustande kommt ohne auch irgendjemand Rechenschaft schuldig zu sein.

(Übersetzung und Veröffentlichung mit Einwilligung der Autorin)

Video von der Konferenz: