Ein Krieg mit anderen Waffen

Sehr geehrte Damen und Herren!

Erlauben Sie mir, auf einige Zusammenhänge hinzuweisen:

  • Die USA haben nach dem zweiten Weltkrieg erwiesenermaßen in allen westeuropäischen Ländern stay behind Armeen aufgebaut, die Terrorakte verübt haben, um unter dem Deckmantel von extremistischen Gruppen (z.B. kommunistischen Gruppen) die Politik der jeweiligen Länder zu beeinflussen. Das belegte Daniele Ganser in NATO- GEHEIMARMEEN – inszenierter Terror und verdeckte Kriegführung.
  • Die USA haben jahrelang deutsche Politiker abgehört und in großem Stil Industriespionage in Europa betrieben. Das belegt Edward Snowden.
  • Die USA haben nach 9/11 einen beispiellosen weltweiten KRIEG GEGEN DEN TERROR inszeniert, den sie selbst fabriziert haben. Das belegt z. B. Hillary Clinton mit ihrem Satz über die Taliban: The people we are fighting today we funded it twenty years ago. https://www.youtube.com/watch?v=Dqn0bm4E9yw
  • Die USA haben zusammen mit Israel und GB und mit Unterstützung durch Saudi Arabien, Qatar (den Freunden des FC Bayern!) und der Türkei (einem NATO-Land!) ISIS gegründet, finanziert und ausgebildet. Das läßt sich außer mit Lügen nicht mehr widerlegen.
  • Aus den USA werden über das Internet Fluchthelfer gesucht und organisiert. [Das geschieht (*ironisch*) analog dem Programm MIGRATIONSASSISTENT von APPLE.] Ein Beispiel ist www.fluchthelfer.in

So, meine Damen und Herren! Wir wissen auch, daß Massenmigration eine Kriegswaffe ist. Das hat vor einigen Jahren eine gewisse Frau Greenhill untersucht und veröffentlicht. Eine Rezension über die Arbeit finden Sie hier: http://m.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/migration-erpressung-die-neue-superwaffe-1609116.html
Die einzige Frage, die ich mir noch stelle, ist, wann wir endlich kapieren, was mit uns passiert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hans-Ulrich Mayr

notabene

Am 6. September diesen Jahres hat mir Herr Dr. Paul Craig Roberts. US-Ökonom und ehem. Finanzstaatsekretär in der Regierung Ronald Reagan, – http://www.paulcraigroberts.org/ -folgendes geschrieben: „I appreciate hearing from you.  Do not expect anything from Washington except violence.“